Rundgang 2

Rundgang 2

 

Home ] Wir über uns ] Fragen? ] Happy End ] Ihre Hilfe ] Vermittlung ] Aktuell ]

 

Hinter dem Katzenhaus liegen die beiden Hundehäuser. In vier Fluren mit jeweils acht Boxen können hier die Bellos untergebracht werden. Die Außenboxen lassen sich über die ganze Hauslänge öffnen, so dass die Hunde auch hier in Gruppen zusammen sind.

In den Außenboxen sind die Hunde während der Öffnungszeiten und während sie darauf warten, auf eine der Spielwiesen zu dürfen.

Im Hundehaus sind die Bellos zum Füttern und Schlafen in Einzelboxen, damit jeder seine Ruhe hat und Kräfte sammeln kann.

Der Podest, auf dem die Decke liegt, ist mit einer Bodenheizung versehen, so dass auch im Winter keiner der Schnuffels frieren muss.

Schön kuschlig, nicht wahr, Luna...

 Insgesamt gibt es im Tierschutzheim eine sehr große und vier große Hundewiesen, auf denen sich die Schnuffels nach Herzenslust austoben dürfen. Daneben gibt es noch einige kleinere Wiesen, wie zum Beispiel bei der Hundequarantäne und die Flächen direkt an der Straße. 

Neben den Hundehäusern liegen die Kaninchen-Freigehege. Hier wohnen ganzjährig unsere Mümmelmänner, bis sie bei lieben Menschen ein (hoffentlich ebenso schönes) neues Zuhause bekommen.

In den Gehegen leben die Hoppelmänner in Gruppen, da finden sich dann schon auch einmal Freunde für´s Leben...

... die dann gut getarnt unter Stock und Stein ein Nickerchen halten!

Im Kleintierhaus wohnen die Meerschweinchen und die Pensionstiere in großen Gehegen.

Außerdem überwintern die Kaninchen, die noch nicht an Außenhaltung gewohnt sind. Im Frühling ist dann der große Umzug der Langohren ins Freigehege. 

 

 

 

Schließlich gibt es noch die "Fitness-Farm". Ursprünglich wurde sie als Abspeckunterkunft für übergewichtige Miezen genutzt. Inzwischen ist sie eher "Mädchen für alles". Hier leben gelegentlich FIV-Katzen oder Kaninchen. Es ist die Sommerresidenz der Meerschweinchen und auch Rabe Abraxas hat hier die letzten Tage vor seiner Auswilderung verbracht.

Hier in der Futterküche werden die Kuscheldecken gewaschen, das Futter zubereitet, Näpfe gespült und hier wohnen, genau wie im Tierschutz-Büro, ein paar Hunde, die wegen ihres Alters, ihrer Jugend, einer Behinderung oder sonstigen Gründen ganz besonderes Anrecht auf die ein oder andere Extra-Streicheleinheit haben.

Zum Schluss das Paradies aller Tiere: das Futterlager. Hier werden alle Arten von Köstlichkeiten aufbewahrt. Neben Trockenfutter gibt es hier auch unzählige Arten von Dosenfutter, mehrere verschiedene Diätfuttersorten und Leckereien wie Hundekekse und Schweineohren.

Wir hoffen, Ihnen hat unser kleiner Rundgang Spaß gemacht. Wir laden Sie ganz herzlich ein, uns einmal "in echt" zu besuchen. Wir freuen uns darauf, Sie kennen zu lernen!

<- zurück

 

Home ] Wir über uns ] Fragen? ] Happy End ] Ihre Hilfe ] Vermittlung ] Aktuell ]